Fressnapf Österreich Blogger-Event

Ich habe euch ja bereits erzählt, dass wir vor Kurzem auf dem Blogger-Event von Fressnapf Österreich eingeladen waren und euch auch vom ersten Teil des Programms ausgiebig berichtet (für alle, die es versäumt haben: HIER könnt ihr den Blog-Post nachlesen).

Heute folgt der zweite Teil meiner Berichterstattung und ich kann euch vorweg verraten – es war chihuahuatastisch!

Neubauers Stadtstall

Nachdem wir den Vormittag in der Salzburger Fressnapf Filiale verbracht hatten, ging es gegen Mittag an die frische Luft. Denn trotz all dem Fame sind wir immer noch Hunde und haben bestimmte Bedürfnisse. Wir spazierten also los und keiner von uns 4-Beinern wusste so recht, was uns jetzt erwarten würde. So genoss ich den 45 Minuten langen Spaziergang quer durch`s Salzburger Land, während sich Mama und Papa mit den anderen Bloggern unterhielten.

Fressnapf Blogger-Event Neubauers Stadtstall

Plötzlich und völlig unerwartet standen wir vor einem kleinen Bauernhof mit der Aufschrift „Neubauers Stadtstall“ (nein, ich kann nicht lesen, aber Mama hat es mir verraten. Wartet! Doch, ich kann doch lesen. Sonst würde ich ja jetzt auch keinen Blog-Artikel schreiben können…).

Neubauers Stadtstall

Nach einer sehr netten Begrüßung, folgte auch schon das erste Highlight: ein leckeres Mittagessen in einem extra für uns dekorierten Veranstaltungsraum. Das Lustige daran: Das Dosenfutter, das wir Hunde bekamen, wurde für die 2-Beiner „menschentauglich“ nachgekocht. Für Mama und Papa gab es aber natürlich etwas Veganes.

Neubauers Stadtstall Blogger-Essen

Neubauers Stadtstall Herbert the Chi

Als sich alle gestärkt hatten, erzählte uns der Gründer des Neubauers Stadtstalls etwas über dieses einmalige Projekt: Neubauers Stadtstall ist ein kleiner Milchvieh-Betrieb mitten in Salzburg, der sich voll und ganz pädagogischen Projekten widmet und dadurch zum Green Care-Pilotprojekt der Landwirtschaftskammer Salzburg wurde. Das Ziel dahinter ist, Kinder und Jugendliche, in Kooperation mit Schulen, die Lebenswelt Bauernhof mit samt ihren Ressourcen näher zu bringen. Der richtige Umgang mit den Tieren und das Wissen um die Herkunft unserer Lebensmittel stehen ebenso auf dem Themenplan wie die Auseinandersetzung mit der Natur und die Entwicklung handwerklicher Fähigkeiten.
Fressnapf ist bereits seit einigen Jahren aktiv im Spendenbereich tätig. Das Unternehmen unterstützt viele Projekte, die sich im Tierschutz bzw. im Umfeld für ein besseres Zusammenleben zwischen Mensch und Tier engagieren – so auch dieses Vorzeige-Projekt. I like!

Nachdem wir nun einiges über den Stadtstall erfahren hatten, durften wir uns selbst davon überzeugen und bekamen eine exklusive Führung quer durch den Hof. Dabei lernten wir sehr liebe Tiere kennen.

Neubauers Stadtstall Garten

Neubauers Stadtstall Traktor

Neubauers Stadtstall Herbert the Chi
Neubauers Stadtstall Traktor Hund

Neubauers Stadtstall Ponys

Neubauers Stadtstall Traktor Herbert
Neubauers Stadtstall Schafe

Wie ihr seht, habe ich endlich Gleichgesinnte gefunden! Da macht das Grasen doppelt soviel Spaß (Stichwort: Lieblings-Hobby).

Auch unsere 2-Beiner kamen ganz auf ihre Kosten und durften eine Übung aus einer tiergestützten Therapie probieren. Schlägt sich Mama nicht super beim Pony-Agility?

Neubauers Stadtstall Pony Agility

Neubauers Stadtstall Besuch Herbert

Der krönende Abschluss dieses interessanten Tages bildete ein Workshop mit Supertalent-Gewinner Lukas und seinem Bordercollie Falco. Lukas erzählte uns einiges über das Thema Hundeerziehung und Dog Dancing und am Ende bekamen wir sogar noch eine private Life-Vorführung. Besser könnte der Tag nicht zu Ende gehen… (wobei: das kann ich auch… mit etwas Übung… vielleicht).

Neubauers Stadtstall Lukas Falco

Neubauers Stadtstall Lukas und Falco

Neubauers Stadtstall Blogger

Nach diesem ereignisreichen und sehr aufregenden Event könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen, dass ich die ganze Heimfahrt über geschlafen habe…

Danke an Fressnapf und Neubauers Stadtstall für die Einladung – es war ein toller und unvergesslicher Tag!

*wuff wuff*
Herbert