Herbert feiert Weihnachten

Weihnachten 2013 – es war wieder ein Fest!

Wie jedes Jahr begann der 24. Dezember mit einem Spaziergang an der frischen Luft. Da kein Schnee lag war es zwar nicht besonders weihnachtlich, aber immerhin hatten wir heuer keinen strahlenden Sonnenschein (so wie im vergangenen Jahr). Danach stand das alljährliche Geschenke einpacken am Programm. Dabei setzt sich Mama immer auf den Boden direkt neben mein Bett, hört Weihnachtsmusik und packt gemütlich alles ein. Ich beobachte sie und kann dabei meist das ein oder andere Geschenk erspähen –  oder eher erriechen! Mittag geht es dann immer ab zu meiner Oma, Fifi und Andi (inklusive meinem Hundefreund Gandalf). Dort bekam Mama ein Mittagessen und für mich regnete es Leckerlies! Während die 2-Beiner am Nachmittag den Weihnachtsbaum schmückten, sah ich mir das ganze Geschehen von der Couch aus an: schick gekleidet, wie immer natürlich!

Herbert feiert Weihnachten

Danach gingen Mama, Fifi, Gandalf und ich noch eine Runde spazieren, ehe es hieß: alle aus dem Wohnzimmer, das Christkind ist im Anflug! Ein paar Minuten später war es dann auch soweit und wir standen alle gespannt vor dem schönen Weihnachtsbaum und lauschten „Stille Nacht, heilige Nacht“. Dieser Moment berührt mich immer sehr, ich traue mich dann keinen Millimeter bewegen und stehe besinnlich vor dem riesigen, funkelnden Baum. Ich gebe zu: kurz habe ich überlegt, ob ich meine Blase daran entleeren soll. Aber den Gedanken habe ich schnell wieder verworfen.

Herbert feiert Weihnachten

Das Geschenke auspacken beobachtete ich dann wieder von der Couch aus. Da hat chi einfach einen besseren Überblick. Von Oma und Fifi bekam ich einen Ball und schmackhafte Würstchen. Nach einem festlichen Abendessen und einem gemütlichen Ausklang wurden Mama und ich von Papa abgeholt. Bevor wir in Papa`s Wohnung gingen, wünschte ich noch lautstark seiner Familie frohe Weihnachten. Die sehe ich nämlich nicht so oft, daher war das ein aufregender Moment für mich.

Papa hatte einen etwas kleinen Christbaum gekauft, was mich als Chihuahua überhaupt nicht störte. Und das beste: es lagen unzählig viele Geschenke darunter! Klar wusste ich, dass da auch etwas für Mama, Papa und meine Rattenbrüder Ralf und Matthias dabei war; aber ich wusste auch, dass viele Geschenke davon mir gehörten. Auch jetzt lauschten wir wieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ (jedoch eine andere Version), während wir den Spritzkerzen beim Funkensprühen zusahen.
Und ich sollte Recht behalten: ich habe sooo viele Geschenke bekommen:

Leckerlies in diversen Geschmacksrichtungen und Ausprägungen, Kaustangerl, eine schwarze Leine für mein Camouflage-Geschirr, einen Adventkalender, eine Leberpastete, Herbert feiert WeihnachtenWürstchen, ein Leuchthalsband, und vieles mehr. Ich war wirklich überwältigt.

Nach einem leckeren Festmahl schlief ich sehr schnell sehr glücklich und sehr zufrieden ein.

Die darauffolgenden zwei Wochen waren ebenfalls toll! Mama und Papa hatten sich beide Urlaub genommen, was mich sehr freute. Für diese Zeit zogen Mama und ich in Papa`s Wohnung in die Scharten. Ein bisschen Tapetenwechsel schadet niemanden und so hatte das ganze noch mehr Urlaubsatmosphäre für mich.

Diese Zeit war unglaublich schön, denn unser Tagesprogramm bestand aus folgenden Punkten: ausschlafen, rund um die Uhr kuscheln, bei Mama und Papa auf der Couch liegen, kulinarisch verwöhnt werden, lange Spaziergänge in der Natur, Freilauf auf dem Feld hinter Papa`s Wohnung und fast nie alleine sein. Es war der perfekte Ausklang für das Jahr 2013!

Herbert feiert Weihnachten

Für das Jahr 2014 habe ich mir übrigens vorgenommen, weniger online zu sein. Ich will stattdessen das reale Leben in vollen Zügen genießen. Daher werde ich mich etwas aus dem Blogger-Leben zurückziehen. Natürlich wird es meine Homepage auch weiterhin geben, denn ich will euch ja trotzdem auf dem Laufenden halten und über meine Highlights berichten – nur etwas sporadischer. Und natürlich werde ich auch weiterhin eure Fragen beantworten und euch gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Herbert feiert Weihnachten

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Freunden, Bekannten und Blog-Lesern ein tolles Jahr 2014!
Viele schöne und einzigartige Momente mit euren 4-Beinern, viele neue Eindrücke und positive Erfahrungen und – das Allerwichtigste – ich wünsch euch Gesundheit!

*wuff wuff*
Herbert